2. Aktionstag gegen Umspannwerk "Wilhelmshaven-2" am 15. August

Bewertung:  / 0

Zweiter Aktionstag gegen das Umspannwerk "Wilhelmshaven-2"

 

2021 08 05 Handzettel Aktionstag 2

Die Firma TenneT hält sich weiter mit ihrer Informationspolitik sehr zurück. Bislang gibt es keine Möglichkeit, die von TenneT festgelegten "Auswahlkriterien" zu hinterfragen, da sie weiterhin nicht publik gemacht werden.


Tennet liefert zu den einzelnen bislang "geprüften" Standorten lediglich "Gründe", die zur Ablehnung dieser Sandorte führten! "Merkwürdigerweise" aber nicht für den von Tennet von Anfang an bevorzugten Standort zwischen Utters und Sengwarden!
TenneT behauptet zwar immer noch, sich bislang nicht entschieden zu haben, aber das bisherige Vorgehen und die Zurückhaltung der Auswahlkriterien lassen stark befürchten, dass TenneT sich in Wirklichkeit längst entschieden hat!

Das hält die Sengwarder und Fedderwarder aber nicht davon ab, weiterhin gegen den Standort Utters/Sengwarden zu kämpfen. Die Meinungen gehen dahin, dass das Umspannwerk dorthin gehört, wo bereits Hafen und Industrie angesiedelt sind, nämlich in den Voslapper Groden Nord!

Dieses Gebiet wurde nämlich mit dem Einsatz von Steuermitteln für solche Zwecke dem Meer abgerungen und nicht für Zwecke des Vogel- und Naturschutzes!

Statt das Gelände jetzt bestimmungsgemäß zu nutzen, sollen stattdessen wertvolle landwirtschaftliche Flächen ein für alle Male zerstört werden!

Wo bitte liegt da die Logik, zumal die Stadt an anderer Stelle im Lande Ausgleichsflächen kaufen kann, um dort zusammenhängende Schutzgebiete zu schaffen, die dann wirklich vor jeder Zerstörung durch die menschliche Geldgier geschützt werden können!

Das Orga-Team des Ortsrates Sengwarden hofft natürlich auf die gleiche große Unterstützung bei diesem 2. Aktionstag, wie sie beim ersten Aktionstag zu vermerken war.

Das Sengwarder Land muss Bauernland bleiben!

 

Lageplan für den 2. Aktionstag:

 

2021 08 05 Lageplan Aktionstag 2

Karte:  Daten von "http://www.openstreetmap.org/" OpenStreetMap -
           Veröffentlicht unter "http://opendatacommons.org/licenses/odbl/" ODbL

 

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Parkmöglichkeiten in Sengwarden sehr begrenzt sind und bittet darum, möglichst mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Treffpunkt zu kommen!

Selbstverständlich ist die Durchführung nur unter Einhaltung der an dem Tage geltenden Corona-Bestimmungen möglich.
Das Orga-Team bitte deshalb alle Teilnehmer/-innen, sich darauf einzustellen und beispielsweise eine medizinische Schutzmaske mitzuführen.

Für das Essen ist gesorgt, "solange der Vorrat reicht". Es ist also nicht verkehrt, sich vorsichtshalber einen Apfel oder ein paar Kekse einzustecken.

Mit Getränken muss sich jede/r Teilnehmer/-in selbst versorgen!

 


Erster Aktionstag gegen Umspannwerk Sengwarden/Utters

Bewertung:  / 0

2021 07 08 Plakat Einladung zur Demo 2Die Aktionsgruppe des Ortsrates Sengwarden lädt für Sonntag, den 18. Juli, zum 1. Aktionstag gegen das Tennet-Umspannwerk zwischen Sengwarden und Utters ein. Aus einem anfangs noch spontanen Protest hat sich mittlerweile eine umfassende Aktion entwickelt.

Weitere Betroffene und örtliche Gruppen haben sich dem Protest angeschlossen. So unterstützt auch das neue Dorfgemeinschaftshauses die Aktion. Dort startet dann auch der geplante Demonstrationszug in Richtung Utters und am DGH findet der Aktionstag auch seinen Abschluss.

Das Organisationsteam hat inzwischen den Info-Flyer und den Aufruf zum Aktionstag an alle Haushalte im Gebiert der ehemaligen Gemeinde Sengwarden verteilt und hofft, dass sich viele der Betroffenen der Aktion anschließen, denn schließlich geht es um die Lebenqualität aller(!) hier lebenden Einwohner/-innen!

Es wird erwartet, dass sich auch Menschen aus den anderen nördlichen Stadtteilen anschließen, die genug davon haben, dass ihr Umfeld durch die Industrie immer mehr an Lebensqualität verliert. Viele Dinge, wie den Verluste des Geniusstrandes, kann man nicht mehr rückgängig machen, aber eine weitere Verschandelung der Natur aufgrund früherer Fehlplanungen, kann nicht mehr hingenommen werden!

Das Umspannwerk gehört auf die Flächen, die einst für die Industrie geschaffen wurden und nur aufgrund Nichtnutzung zu Naturschutzgebieten wurden!

Es ist nicht einzusehen, dass stattdessen nun die Natur dort der Industrie geopfert werden soll, wo es nie geplant war, nämlich im Herzen des Sengwarder Landes!

Es ist zu erwarten, dass das auch nur der Anfang ist, denn die Planungen gehen inzwischen weiter. Wasserstoff-Produktion und die Produktion von Vorprodukten der Stahlherstellung sind bereits im Gespräch. Gerade diese Pläne erfordern viel Energie. Es müssen also vermutlich weitere Offshore-Windparks ihre Energie hier einspeisen. Dafür sind dann weitere Ausbauflächen für Energieumwandlung und Transport erforderlich. Es ist zu vermuten, dass diese dann auch "zweckmäßigerweise" ins Sengwarder Land gepflanzt werden!

Die Sengwarder und Fedderwarder wollen ihr lebenswertes ländliches Umfeld aber erhalten, denn es ist ihre Heimat und soll auch lebenswerte Heimat für ihre Nachfahren bleiben! Wir legen keinen Wert darauf, eine "Energiedrehscheibe" zu werden, aus der wieder nur Auswärtige ihre Vorteile ziehen und finanziell profitieren, wie die Firma Tennet!

 

2021 07 08 Flyer gegen Umspannwerk 1r  2021 07 08 Flyer gegen Umspannwerk 2r

 


Nächster Online-Bürgerdialog am 19. April

Bewertung:  / 0

Der Ortsrat Sengwarden lädt zum nächsten Online-Bürgerdialog in Form eines Zoom-Meetings ein!

Die Anmeldung der Teilnehmer erfolgt mittels des weiter unten angebotenen Teilnahme-Links. Also einfach den Link anklicken und los geht's. Wer noch Fragen dazu hat, einfach eine kurze E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden!

Bei denjenigen, die zu ersten Mal teilnehmen installiert sich nach dem Anklicken des Links automatisch der Zoom Web-Client. Der Installation muss ggf. zugestimmt werden!

Wer keine Webcam zur Verfügung hat, kann auch rein akustisch teilnehmen und zuhören, bzw. sich mittels Headset natürlich auch an der Diskussion beteiligen.

 

2021 04 11 einladung buergerdialog 04 19b

 

Einladung als PDF: Einladung

Anmelde-Link zur Teilnahme: Anmelde-Link

Hinweise für Teilnehmer: Hinweise


Mitmachen - Zeit für Widerstand

Bewertung:  / 0
Mitmachen - Jetzt ist Zeit für Widerstand!
 
 
Wie ihr Euch beteiligen könnt:
    > Informiert Nachbarn, Freunde und Bekannte
    -- > Nutz dafür auch die Sharepics, Aushänge und Flyervordrucke (noch in Arbeit), die hier hinterlegt sind.
    > Stellt koordinert "Fragen zu Angelegenheit der Gemeinde" 
    > Schreibt Leserbriefe für Printmedien 
    > Schreibt, teilt und kommentiert in Messengern und den sozialen Medien zu diesem Thema 
 
 
STORY-BOX: Sengwarder Land sagt NEIN!   (Pdf im Anhang)story box plakat
 
Schreibt Eure Geschichte für "Sengwarder Land sagt NEIN!"
Schreibt auf, was euch bewegt und wie ihr über die Optionsfläche von TenneT zwischen Sengwarden und Utters denkt.
 
- das geht auch anonym
 
Aber besser mit Namen, vielleicht sogar Foto, denn wir wollen TenneT und anderen Standortbeführworter*innen zeigen, dass wir in den Dörfern "NEIN!" sagen und das ist persönlich am wirkungsvollsten. 
 
Um das Thema bei uns allen und in der Öffenlichkeit aktuell zu halten, wollen wir nach und nach die Steckbriefe in der STORY-BOX auf sengwarden.info veröffentlichen oder wenn von euch gewünscht auch gerne an die Printmedien schicken
 
Den STORY-BOX Steckbrief findet ihr hier unter den Download-Dateien. 
 
Aber auch als Printversion und mit aufgestellten STORY-BOXen wollen wir im Dorf present sein.
 
Schickt eure Steckbriefe für die STORX-BOX an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder werft sie in die STORY-BOX vor Ort.
 
 
Jedem Einwohner /Jeder Einwohnerin ist es möglich sogenannte "Fragen zur Angelegenheit der Gemeinde" zu stellen.
 
Meldet euch gerne bei Antje Kloster oder Martin Burkhart zwecks Koordinierung.
 
Geschäftsordnung des Rates der Stadt Wilhelmshaven (Ein Auszug)
§ 19 Einwohnerfragestunde 
(3)  Jede Einwohnerin und jeder Einwohner der Stadt kann in einer Einwohnerfragestunde mündlich eine Frage zu Angelegenheiten der Gemeinde stellen. Diese Frage muss bei dem Oberbürgermeister spätestens 9 Tage vor der Sitzung des Rates schriftlich eingegangen sein. Absatz 2 Satz 2 gilt entsprechend. Die schriftlichen Anfragen müssen den Ratsmitgliedern gleichzeitig mit der Ratseinladung vorliegen.

TenneT sucht Dialog mit den Bürgern/-innen

Bewertung:  / 0

Die Wilhelmshavener Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 21. Februar darüber, dass TenneT eine Online-Bürger-Sprechstunde durchführen möchte, um den Betroffenen ihre Pläne vorzulegen.

Ob es dabei tatsächlich zum Dialog kommt, oder ob man ausschließlich die eigene vermutlich schon längst gefällte Entscheidung begründen möchte, bleibt abzuwarten!

Das wird sicherlich auch durch die Teilnahme und Gesprächsbeteiligung der Bürger/-innen beeinflusst! Deshalb ist es sehr wichtig, dass sich möglichst viele Interessierte und Betroffene an der Bürger-Sprechstunde beteiligen!

 

-- Online-Bürger-Sprechstunde --

Termin: 17. März 2021

um 16:00 Uhr

Veranstalter: TenneT

Anmeldung: https://form.prognos.com/view.php?id=203784

... oder telefonisch unter  05132-896864

 

(Anmerkung des Admin: Der Anmelde-Link, der von der WZ am 27.Februar veröffentlicht wurde, ist fehlerhaft! Er enthält in der Zahl 203784 statt einer Null den Kleinbuchstaben "o". Wer den Link also per Drag&Drop oder die Funktion "URL kopieren" übernimmt, erhält bei Benutzung eine Fehlermeldung!)